Currently browsing tag

Oberhausen

Morgen ist wieder der „Tag des offenen Denkmals”

Morgen ist wieder der „Tag des offenen Denkmals”. Es ist die deutsche Version der „European Heritage Days”. Wer sich über die Entstehungsgeschichte, die Idee hinter der Aktion und über alle möglichen offenen Denkmäler seiner Region informieren möchte, dem sei die Homepage der Initiative empfohlen. Dort kann man auch über eine …

Stolpersteine werden ersetzt

Vor einiger Zeit wurden in Oberhausen “Stolpersteine” entwendet (siehe hier). Am 7. November werden diese nun ersetzt. “Dies geschieht am Donnerstag, 7. November, anlässlich der Gedenkfeier zur Pogromnacht in Höhe der Friedenstraße 24, wo früher die Synagoge stand. Die Feier beginnt um 18 Uhr, „anschließend gehen wir zur Hausnummer 47 …

Tag des offenen Denkmals 2013

Am kommenden Sonntag ist wieder der „Tag des offenen Denkmals“. Das Thema am 8. September 2013 lautet: „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ Das Motto greift die zentralen Fragestellungen der Denkmalpflege auf, die am Tag des offenen Denkmals öffentlich diskutiert werden sollen: Was ist wert, erhalten zu werden und …

Stolpersteine in Oberhausen entwendet

Die Stadt Oberhausen hat vorgestern bekannt gegeben, dass einige „Stolpersteine“ entfernt und teilweise zerstört worden sind. „Stolpersteine“ sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind …

Vortrag über den Niederrheinischen Antisemitismus um 1900

Für den kommenden Montag, den 17. Juni, lädt die Geschichtswerkstatt Oberhausen gemeinsam mit dem Bildungswerk der Ruhrwerkstatt zu einem Vortrag über den „Niederheinischen Antisemitismus um 1900“ ein. Referent Günter Semmler beleuchtet dabei besonders die Buschhoff-Affäre. 1892/93 wurde im Zusammenhang mit einem ermordeten Jungen in Xanten der Vorwurf des Ritualmords gegen …

„Deportiert ins Ghetto“

Sie läuft schon, die Ausstellung „Deportiert ins Ghetto. Die Deportationen der Juden aus dem Rheinland im Herbst 1941 ins Ghetto Litzmannstadt (Lódz)“ im Industriemuseum Oberhausen. Leider komme ich erst jetzt dazu, einen Hinweis auf meinen Blog zu setzen. Da aber die Ausstellung noch bis zum 23. Juni 2013 zu sehen …

Buchvorstellung “Macht und Verantwortung – Der Ruhrbaron Paul Reusch”

Vor einiger Zeit hatte ich über die  Vorstellung des Buches „Die Gutehoffnungshütte im Dritten Reich“ von Johannes Bähr berichtet. Die Person Paul Reusch, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Gutehoffnungshütte in Oberhausen, spielt darin eine große Rolle. Der Oberhausener Historiker Dr. Peter Langer hat zum Jahresende eine kritische Biographie über Paul Reusch herausgegeben. …