Geschichts-Führungen an Ostern

Zusätzlich zu den gestrigen Infos hier noch zwei weitere Hinweise:

Am Ostersonntag, 16. April, um 14 Uhr öffnet sich die Absperrung, und die Stiftung Industriedenkmalpflege beginnt mit regelmäßigen, offenen Führungen am Schacht 1 der Zeche Sterk­rade. Besucher haben nun jeden 1. und 3. Sonntag im Monat die Gelegenheit, das Denkmal und seine Geschichte kennenzulernen. Ein Rundgang um das Fördergerüst aus dem Jahr 1903 und durch die dreistöckige Schachthalle gibt ein Gefühl für die Dimensionen.
Treffpunkt für die 90-minütige Führung um 14 Uhr ist das Fördergerüst Schacht 1, Von-Trotha-Straße.
Teilnehmer zahlen 5 Euro Kostenbeitrag (für Kinder unter zwölf Jahren frei)
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stiftung Industriedenkmalpflege.


Und auch die St. Antony-Hütte öffnet am Ostersonntag ihre Pforten zu einer Führung:
„Ein bedeutendes Stück Geschichte des Ruhrgebiets erlebt man in der St. Antony-Hütte. Die St.-Antony-Hütte an der Antoniestraße 32 – 34 ist die Keimzelle der Stahlindustrie im Revier. Aus ihr entstand der Weltkonzern Gutehoffnungshütte. Das Museum erinnert mit einer Ausstellung über die ‚Wiege der Ruhrindustrie‘ an die Anfänge. Am Sonntag, 16. April, beginnt um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung durch das Museum und den Park. Kosten: 1 Euro plus 5 Euro Eintritt, frei für Kinder und Jugendliche.“ (NRZ Oberhausen-Sterkrade | 13.04.2017 | Seite 11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*