E-Books

E-Books sind ein wachsender Büchermarkt. Immer mehr Buchtitel erscheinen inzwischen zeitgleich als klassische Papierbücher und als elektronische Bücher für PC, Smart- oder I-Phone, Tablet oder spezialisierte E-Book-Reader. Oftmals sind die elektronischen Ausgaben auch etwas preiswerter als ihre papiernen Geschwister, da ja Material-, Druck- und Lagerkosten entfallen. Auch der Transport geschieht elektronisch natürlich viel preiswerter als über den klassischen Versandweg.

Welche Bedeutung haben E-Books für den „Geschichtsbetrieb“? Welche Möglichkeiten bieten sich? Gibt es interessante Neuerscheinungen auf dem E-Book-Markt?

All dies wird künftig in den Beiträgen des Blogs eine Rolle spielen. Diese wird man hier auf dieser Unterseite gezielt abrufen können.

Viel Spaß.

Beiträge zum Thema E-Books

Kleine Geschichte des politischen Liedes in Deutschland

Für alle Interessierten an politischen und Arbeiterliedern des 19. und 20. Jahrhunderts gibt es bis zum 7. September das Buch Trotz alledem. Kleine Geschichte des politischen Liedes in Deutschland (1789 bis 2000) von Ansgar Warner kostenlos beim Amazon als E-Book. Es ist DRM-frei und kann daher von allen E-Book-Readern dargestellt …

„Gesalzen“ statt „befeuert“ – eine gemeinfreie Alternative zum Roman „Seelenfeuer“

Zwischen den eher technischen Beiträgen zum Thema E-Book soll auch die Literatur nicht zu kurz kommen. Letztlich soll es ja gerade um das Thema “Geschichte und E-Book” gehen, die technischen Erläuterungen sollen nur den Einstieg all denen erleichtern, die sich mit diesem Thema noch nicht befasst haben. In diesem Beitrag …

Ein paar Worte zum DRM

Das DRM ist unter E-Book-Nutzern ein ebenso umstrittenes wie leidiges Thema. DRM, “Digitales Rechtemanagement” oder englisch “Digital Rights Management” ist ein Kopierschutz, der verhindern soll, dass unautorisierte Vervielfältigungen von E-Books erfolgen und Verlage und Autoren durch Raubkopiererei in ihren Urheberrechten und letztlich in ihrem Einkommen geschädigt werden. Über den Sinn …

E-Book-Formate

Wenn man beginnt, sich mit der Welt der elektronischen Bücher zu befassen, öffnet sich ein Tor in eine durchaus eigene Welt. Man muss sie nicht in allen Tiefen erkunden, um gewinnbringend E-Books lesen zu können. Aber einige Grundlagen sollte man sich zuvor schon aneignen, um unnötige Enttäuschungen und Anfängerfehler zu …

E-Books und Buchpreisbindung

Zum Thema Buchpreisbindung und E-Books erschien vergangene Woche ein Artikel auf welt-online („Das E-Book und der Kampf um die Rabatte“), der auch allgemein etwas von der Marktentwicklung der E-Books zu berichten weiß.

“Seelenfeuer” von Cornelia Haller – die Zweite

Wie in meinem Beitrag „Ein praktisches Beispiel: ‚Seelenfeuer‘ von Cornelia Haller“ angekündigt, habe ich mir die Leseprobe des Buches heruntergeladen und gelesen. Die Leseprobe beinhaltete das gesamte erste und einen Teil des zweiten Kapitels. Da es bei E-Books keine feste Seitenzahlen gibt, muss dies als “Mengenangabe” genügen. Immerhin war das …

Ein praktisches Beispiel: „Seelenfeuer“ von Cornelia Haller

Bevor ich mit den grundsätzlichen Themen zu den E-Books weitermache, bringe ich erst einmal ein praktisches Beispiel, das sich gerade anbietet, weil Klaus Graf auf seinem Blog Archivalia den neuen historischen Roman Seelenfeuer von Cornelia Haller angesprochen hat. Auf histo-couch sind die Meinungen zu dem Roman allerdings geteilt. Eine Rezensentin …

E-Books und Geschichte?

E-Books und Geschichte? — Ist das überhaupt eine Frage? Wer sich mit der Geschichte beschäftigt, ist es gewohnt, Bücher zu lesen. Und Aufsätze. Und Zeitschriften. Und Zeitungsartikel. Und neuerdings auch Websites und Blogs. Und vielleicht wird man sich auch ab und an mal eine Fernseh-Doku ansehen. Warum dann nicht auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*