TV-Vorschau 29. Februar – 6. März 2020

Die 26teilige Geschichtsdoku „Die Welt im Krieg“ startet, eine Doku über die Geschichte der großen Seuchen ist höchst aktuell und eine ganze Nacht voller Zeitzeugeninterviews ragen in der kommenden Woche aus dem Geschichtsprogramm der deutschen TV-Sender heraus. Aber es gibt noch mehr. Viel Spaß bei der Auswahl.

Samstag, 29. Februar

  • Der Schalttag bietet in Sachen Historisches wenig Aufregendes. N-TV blickt wieder ausgiebig zurück auf den Zweiten Weltkrieg. Um 20.15 Uhr „Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs – Die Ardennenoffensive“ und um 21.05 Uhr „Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs – Bomben über Dresden“. Es folgen drei „Mega-Projekte der Nazis“: „Super-Panzer“ (22.10 Uhr), „Hitlers Kampf-Flieger“ (23.10 Uhr), „Super-Festung Berlin“ (0.10 Uhr).

Sonntag, 1. März

Montag, 2. März

  • Die Geschichte des berühmten Berliner Krankenhauses „Charité“ als Serie. Die ersten beiden Teile „Barmherzigkeit“ und „Kaiserwetter“ um 23.15 Uhr im NDR.

Dienstag, 3. März

  • „Könnten wir das heute?“ fragt N-TV. Es geht um „Die Arche Noah“ um 20.15 Uhr und „Das Pantheon“ um 21.05 Uhr.
  • Der MDR sendet um 21 Uhr die Doku „Wildes Erbe des Kalten Krieges – Die Königsbrücker Heide“. „Über 100 Jahre ist das 70 Quadratkilometer große Areal in der westlichen Lausitz hermetisch abgeriegelt. 1907 wird es zum Truppenübungsplatz ausgebaut. Mehrere Dörfer werden zwangsumgesiedelt. 1935 übernimmt die Wehrmacht das Gelände. Die letzte und dritte Ausbaustufe leitet 1945 die Sowjetarmee ein.“ — Um 22.05 Uhr wird die Doku „Ostfrauen“ mit der Folge „Wege zur Macht“ fortgesetzt.

Mittwoch, 4. März

  • In der Reihe „Mysterien des Mittelalters“ steht um 20.15 Uhr auf Phoenix „Das letzte Gefecht von Visby“ im Mittelpunkt. — Ebenfalls mit dem Mittelalter (anders als der Reihentitel behauptet) beschäftigt sich um 21 Uhr der Beitrag „Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums – Die Legende der Wikingerkarte“. „Die ‚Vinland Karte‘ stellt eine erstaunlich exakte Darstellung der Kontinente der Erde dar. Es ist die kleine, als ‚Vinland‘ markierte Landmasse auf der linken Seite der Karte, welche eine perfekte Nachzeichnung der Ostküste Nordamerikas darstellt. Die Karte bezeugt das Wissen der Wikinger über Nordamerika. Seit seiner Entdeckung 1957 war dieses Stück Papier Gegenstand vieler Prüfungen. Handelt es sich um eine Fälschung oder ist es echt? Archäologen, Historiker, Wissenschaftler und Forscher begeben sich mit der modernsten forensischen Technik auf die Suche nach Antworten.“

Donnerstag, 5. März

  • „Der Name der berühmten Nackttänzerin und Kurtisane Mata Hari steht für Schönheit und Verführung. Den einflussreichsten Männern ihrer Zeit gab sie sich hin. Mitten im Ersten Weltkrieg wurde sie als Spionin für Deutschland hingerichtet. Doch eine Frage ist seit hundert Jahren ungelöst: War sie schuldig? Die ungewöhnliche Frau beschäftigt die Fantasien der Menschen bis heute.“ Arte sendet ein Porträt dieser Frau: „Mata Hari – Exotik und Erotik“ (20.15 Uhr).
  • Mit der Gleichberechtigung seit 1949 beschäftigt sich der Film „Als Mutti arbeiten ging“ um 22.35 Uhr im MDR. „Die Gleichberechtigung von Frau und Mann verkündeten DDR und BRD 1949, in der Lebenswirklichkeit setzte sie sich allerdings bestenfalls mühsam durch und kam in Ost und West ganz unterschiedlich zur Geltung. In der Dokumentation “Als Mutti arbeiten ging” erzählen drei Generationen Ost und drei Generationen West -Großmutter, Tochter, Enkelin – von ihren Erfahrungen und erläutern ebenso anschaulich wie eindringlich, in welchen Lebensbereichen sich Entwicklungen zeigten, aber auch, wo es immer wieder und immer noch keine Gleichberechtigung gibt.“ — Um 23.05 Uhr folgt das Porträt von „Christiane Vulpius – Goethes Haus- und Bettschatz“. „Der Film fragt, aus welchen Verhältnissen die junge Frau kam und wie sie ihr Leben gelebt hat an der Seite dieses begnadeten Genies – Christiane Vulpius, nach der Heirat 1806 plötzlich die ‚Geheimrätin von Goethe‘.“

Freitag, 6. März

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.