Festakt und Stadtführungen

An diesem Wochenende gibt es in Oberhausen mehrere interessante Termine für Geschichtsinteressierte.

  • Für Kurzentschlossene gibt es heute, Freitag, 31. August um 15 Uhr eine geführte Radwanderung EISENSTRAßE.

Den Charme der Oberhausener Industriekultur können Sie auf der geführten rund 2 Stunden dauernden Radwanderroute EISENSTRAßE entdecken. Die abwechslungsreiche Tour verbindet bedeutende industrielle Denkmäler der Stadt und führt so vor Augen,
wie eng im Ruhrgebiet die Stadtentwicklung mit der Industrialisierung verknüpft ist.
4 €, Kinder 2 €
Anmeldung unter 02234/9921-555,
maximal 20 Personen

Nachzulesen auf der Homepage des LVR-Industriemuseums.

Im Rahmen der Festveranstaltung wird auch das neue „Katalogbuch der Gedenkhalle Oberhausen“ vorgestellt. Die Beiträge des Bandes geben detailliert Auskunft zu den zentralen Themen des Nationalsozialismus in Oberhausen und zur kommunalen Erinnerungskultur seit 1945. Die bebilderte Publikation bietet damit eine völlig neue Basis zur kritischen Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Diktatur in der Stadt.

Katalogbuch:
Eine – reine – keine Stadtgesellschaft. Oberhausen im Nationalsozialismus 1933 bis 1945. Das neue Standardwerk zum Nationalsozialismus in Oberhausen, ca. 390 S., geb., m. zahlr. Abb., Verlag Karl Maria Laufen, Oberhausen, ISBN 978-3- 87468-285-5, 29 EUR.

Erhältlich bei: Buchhandlung Karl Maria Laufen, Schwartzstraße 54, 46045 Oberhausen, Telefon 0208/24060, E-Mail buchhandlung.laufen@t-online.de sowie im Museumsshop der Ludwiggalerie Oberhausen 0208/41249-25

Eine kurze Ankündigung der 50-Jahr-Feier habe ich auch auf lokalkompass.de gefunden: „50 Jahre Gedenkhalle“.

Wie ich sehe, wurde gerade der Presseartikel der NRZ online gestellt (hier nachzulesen).

  • Zu Beginn der kommenden Woche bietet die Geschichtswerkstatt wieder eine Führung zum Thema „Oberhausen unterm Hakenkreuz“ an. Bei dem 2-stündigen Rundgang erfahren die Teilnehmenden an 10 Stationen interessante Details zur Nazi-Zeit in Oberhausen.

Am Montag, den 03.09.2012 geht es um 18.00 Uhr in Kooperation mit dem Ruhrwerkstatt-Bildungswerk los. Anmeldungen bitte unter: 0208-8575640.
Eine zweite Führung wird dann am Mittwoch, dem 12.09.2012 um 17.00 Uhr angeboten und wird mit dem Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk organisiert. Anmeldung hierfür unter: 0208-8500852.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*