TV-Vorschau 21. – 27. April 2018

Das Jahr 1968 und die Gründung des Staates Israel vor 70 Jahren stehen im Blickpunkt der Geschichtssendungen der kommenden Woche. Dazu die Geschichte der Krim, der Aufstand im Warschauer Ghetto und eine Reise durch die gesamte Menschheitsgeschichte. Viel Spaß bei der Auswahl!

Samstag, 21. April

Sonntag, 22. April

Montag, 23. April

Dienstag, 24. April

  • 70 Jahre liegt die Staatsgründung Israels zurück und ist heute Thema auf Arte. Der Zweiteiler „Mein gelobtes Land“ zeichnet „die Entstehung des Nahostkonflikts nach. Von Theodor Herzls Projekt beim ersten Zionistenkongress 1897 bis hin zum Sechstagekrieg 1967 werden die verschiedenen Stationen dieses entscheidenden Kapitels der Gegenwartsgeschichte nachvollzogen.“ „Teil 1“ um 20.15 Uhr, „Teil 2“ um 21.10 Uhr.

Mittwoch, 25. April

  • „Fritz Bauer ist Generalstaatsanwalt und hat sein Leben der Jagd auf NS-Verbrecher verschrieben. Sein größter Fall: Adolf Eichmann. Bauer sieht den Fall schon als hoffnungslos an, als ihn ein Brief erreicht. Ein Mann behauptet, Adolf Eichmann in Argentinien aufgespürt zu haben … – Spannender und preisgekrönter Film (2014) von Lars Kraume.“ Eine wahre Geschichte verfilmt: „Der Staat gegen Fritz Bauer“, Arte, 20.15 Uhr.
  • Phoenix stellt zwei „Geheimnisvolle Orte“ vor. Um 20.15 Uhr „Der Anhalter Bahnhof“ in Berlin und um 21 Uhr „Der Grunewald“.
  • ARD-alpha fragt: „Wie starb Benno Ohnesorg?“ (21 Uhr). „Er liegt am Boden, eine junge Frau kniet neben ihm und hält den Kopf des Sterbenden. Das Bild wird zum Symbol. Es wird Hunderttausende auf die Straße treiben. Der 2. Juni 1967 wurde zum Katalysator des studentischen Aufbegehrens, der Tag verändert das Land. An ihm begann ‚1968‘.“

Donnerstag, 26. April

Freitag, 27. April

  • Phoenix präsentiert um 22.30 Uhr „Roms Rache“ für die verlorene Varusschlacht, denn „die Römer haben sich nach der Varusschlacht nicht wie allgemein angenommen wird hinter dem Limes versteckt. Vielmehr kam es 230 Jahre nach dem angeblichen Vernichtungsschlag des Cheruskerfürsten Arminius erneut zu einer blutigen Schlacht zwischen Römern und Germanen: Die Schlacht im Harz.“
  • „Der Zweite Weltkrieg in Farbe“ Folge 8 „Die russische Dampfwalze“ um 20.15 Uhr und Folge 9 „Operation Overlord“ um 21.05 Uhr auf ARD-alpha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.