Ostjuden. Bürger, Kleinbürger, Proletarier. Geschichte einer jüdischen Minderheit im Ruhrgebiet

Im März diesen Jahres Ludger J. Heid in Oberhausen den Vortrag “Ostjuden. Bürger, Kleinbürger, Proletarier. Geschichte einer jüdischen Minderheit im Ruhrgebiet” (siehe hier).

Wer den Vortrag verpasst hat, kann ihn übermorgen, am 30. August im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum nachholen.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt um 19 Uhr zu einem Vortrag mit dem Historiker, Literaturwissenschaftler und Publizisten Dr. Ludger Joseph Heid von der Universität Duisburg-Essen ein. Die Veranstaltung mit dem Titel „Ostjuden im Ruhrgebiet – Geschichte einer jüdischen Minderheit“ läuft begleitend zur aktuellen Ausstellung „Nach Westen. Einwanderung aus Osteuropa ins Ruhrgebiet“.

Weitere Informationen zur Ausstellung „Nach Westen – Zuwanderung aus Osteuropa ins Revier“ gibt es auf der Homepage des Museums.

Nähere Informationen zu dem Vortrag von Ludger J. Heid findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*